Sie befinden sich hier: Bestattungsarten / Erdbestattung / 
Weg
Philosophie
Leistungen
Vorsorge
Bestattungsarten
Erdbestattung
Feuerbestattung
Seebestattung
FriedWald
Naturbestattung
Anonyme Bestattung
Urnenwand
Aschestreuwiese
Juwel vom Menschen
Luftbestattung
Trauerbegleitung
Unterlagen
Kontakt
Prospektanforderung
Impressionen
Partner

Erdbestattung

Die Erdbestattung ist eine klassische Art der Bestattung. Bei der Erdbestattung wird der Körper des Verstorbenen ohne weitere Umwege seiner letzten Ruhestätte, der Erde, übergeben. Die Bestattung erfolgt hier üblicherweise in einem Zeitraum von 5 bis 7 Tagen nach dem Tod eines Menschen. Die Beisetzung erfolgt laut Umweltschutzbestimmungen in einem Sarg aus Holz. Wünschen die Angehörigen ein anderes Material für den Sarg, ist dies nur mit behördlicher Genehmigung möglich. Bei der Erdbestattung unterscheiden wir zwischen zwei Grabarten. Dies sind einerseits die Reihengräber und andererseits die Wahlgräber. Bei einem Reihengrab kann nur eine Person beigesetzt werden, bei einem Wahlgrab hingegen können auch mehrere Personen zeitlich versetzt beigesetzt werden. Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen diesen beiden Grabarten ist die Ruhezeitregelung.   Die Ruhezeit bei Wahlgräbern kann in der Regel verlängert werden, wobei dies bei einem Reihengrab nicht gestattet ist. Die Dauer der Ruhezeit beträgt mindestens 20 Jahre, die genaue Dauer ist jedoch von Friedhof zu Friedhof verschieden.
Die Trauerfeier und die Beisetzung des Verstorbenen finden in der Regel auf dem Friedhof seines letzten Wohnortes statt. Die Beisetzung erfolgt bei einer Erdbestattung auf einem kirchlichen oder kommunalen Friedhof.

Bestattungen Naturbestattung Vorsorge Bestattungsarten Trauerbegleitung